previous arrow
next arrow
Slider

Zahnimplantate bei Zahnfehlstellungen

Zahnimplantate sind in der modernen Zahnmedizin eine beliebte und bewährte Möglichkeit, um fehlende Zähne durch einen optisch natürlichen Zahnersatz zu ersetzen. Die verschiedenen Implantatsituationen erfordern dabei stets eine individuelle Betrachtung und Lösung. Auch Zahnfehlstellungen können zu solch einer Implantatsituation führen.


Inhaltsverzeichnis

» Warum Zahnextraktion bei Zahnfehlstellungen?
» Zahnimplantate bei Zahnfehlstellungen
» Kosten für Implantate bei Zahnfehlstellungen

Warum Zahnextraktion bei Zahnfehlstellungen?

Eine Zahnentfernung kann unterschiedliche Gründe haben, einer davon können Zahnfehlstellungen sein. Selten stehen alle Zähne optimal zueinander, sind gerade und lückenlos. Bereits im Kinder- oder Jugendalter werden diese unliebsamen Fehlstellungen in der Regel korrigiert, um potenzielle Folgeschäden für Nachbarzähne und das Kiefergelenk zu vermeiden. Allerdings kann auch im Erwachsenenalter aufgrund von Zahnerkrankungen, Zahnunfällen oder einer verschleppten Parodontitis die Stellung der Zähne abhandenkommen.

Dann wird versucht, die Zahnfehlstellung kieferorthopädisch zu behandeln. Sei es aus einer ästhetischen oder medizinischen Notwendigkeit. Doch insbesondere unter schwerwiegenden Umständen und wenn eine kieferorthopädische Behandlung wenig erfolgsversprechend oder erfolglos blieb, kann eine Extraktion des Zahns in Betracht gezogen werden.

Sonderfall craniomandibuläre Dysfunktion (CMD)

Im Fall einer craniomandibulären Dysfunktion kann es durchaus nötig sein, Zähne zu ziehen, da sie durch anhaltendes Zähneknirschen so stark abgenutzt sind, dass ihr Erhalt nur wenig Sinn ergibt und sie auch als Stützpfeiler für Zahnersatz nicht mehr zu gebrauchen sind. Auch ein plötzlicher Schiefstand oder eine Lockerung der Zähne kann von einer CMD herrühren und unter Umständen den Ersatz durch Zahnimplantate erfordern.

Zahnimplantaten bei Zahnfehlstellungen

Durch eine Zahnentfernung lassen sich Zahnfehlstellungen leicht mit einem Implantat korrigieren, ohne dabei Lebensqualität, Tragekomfort und Haltbarkeit einzubüßen. Ein Implantat trägt jede Art von Zahnersatz und kann optimal an die Ästhetik der natürlichen Zähne angepasst werden. Neben den ästhetischen Vorteilen kann mit Zahnimplantaten dem Knochenabbau im Kiefer vorgebeugt werden und somit weitere Beeinträchtigungen der Zahngesundheit verhindert werden.

Der Implantationszeitpunkt ist abhängig von den individuellen Umständen. Bei einem kariesfreien Gebiss oder nach einem Zahnunfall ist eine Sofortimplantation oder eine verzögerte Sofortimplantation gegenüber einer Spätimplantation vorzuziehen. Ob allerdings ein Zahnersatz durch ein Implantat erfolgen muss, hängt von den individuellen Umständen und der Ursache der Fehlstellung ab. Es versteht sich von selbst, dass bei entfernten Weisheitszähnen, oder Zähnen, die aufgrund von Platzmangel weichen mussten, keine Notwendigkeit besteht, diese durch ein Implantat zu ersetzen.

Kosten für Implantate bei Zahnfehlstellungen

Da bei Zahnfehlstellungen in der Regel nur einzelne Zähne gezogen und durch einzelne Implantate ersetzt werden, fallen nur die Kosten für ein Einzelzahnimplantat selbst sowie für die entsprechende Behandlung an. Wie sich die Kosten für Zahnimplantate zusammensetzen, können Sie im Artikel: Kosten für Zahnimplantate nachlesen.

5.0 von 5 Sternen. 10 Bewertung(en).
Zum Bewerten bitte auf den gewünschten Stern drücken.

Vielen Dank für Ihre Bewertung!
Sie haben bereits abgestimmt!
Zuletzt aktualisiert am: 07.01.2022

Jetzt Spezialisten finden

Hier finden Sie spezialisierte Zahnärzte aus ganz Deutschland - auch in Ihrer Nähe!
Jetzt Spezialisten finden

MODERNE ZAHNMEDIZIN
EXZELLENT UND ERSCHWINGLICH