previous arrow
next arrow
Slider

Sofort belastbare Zahnimplantate

Durch die Kombination neuster zahnmedizinischer Technologien und einer speziellen Ausbildung im Bereich der Implantologie, ist es heutzutage bereits möglich, eine komplette implantologische Versorgung innerhalb einer Stunde durchzuführen. Die Anzahl der gesamten Behandlung reduziert sich für den Patienten auf zwei Sitzungen.


Inhaltsverzeichnis

» Was bedeutet "sofort belastbar"?
» Behandlungsablauf
» Kurze Behandlungsdauer
» Wann sind solche Implantate sinnvoll?

Was genau bedeutet „Sofort belastbares Implantat?“

Unter den Zahnimplantaten gibt es verschiedene Arten, die sich nicht nur im Aufbau, sondern auch in der Art und Weise unterscheiden, wie die Behandlung erfolgt. Bei einem herkömmlichen zweiteiligen Zahnimplantat muss das Implantat selbst erst einheilen, bevor der sichtbare Zahnersatz aufgebracht wird.

Sofort belastbare Zahnimplantate werden durch ein minimalinvasives Verfahren eingebracht und direkt im Anschluss mit dem angefertigten Zahnersatz versorgt.

Wie ist der Ablauf der Behandlung?

In der ersten Sitzung werden mit Hilfe eines digitalen Volumentomographen dreidimensionale Bilder des Kiefers angefertigt, die die Zahnsituation und die Lage der Nerven darstellen. Ein digitaler Volumentomograph entspricht der modernsten Röntgentechnik und ist zudem um ca. 80 Prozent strahlungsärmer als herkömmliche Röntgengeräte. Anhand der Röntgenbilder kann der Zahnarzt sowohl den Eingriff als auch die anschließende prothetische Versorgung präzise planen und Ihre Wünsche in Zusammenarbeit mit einem Zahntechniker berücksichtigen.

Die Herstellung der prothetischen Versorgung erfolgt durch Computersimulation und eine anschließende Fertigung durch eine maschinelle Keramikfräse. Dazu muss der Patient nicht in der Praxis anwesend sein. Zudem wird eine Behandlungsbohrschablone bereits im Vorfeld der eigentlichen Implantation gefertigt, die dem Zahnarzt die genaue Position der Zahnimplantate im Kieferknochen vorgibt.

Nachdem die Prothetik und die Bohrschablone angefertigt wurden, erscheint der Patient zu seinem zweiten Termin und dem eigentlichen Eingriff. Die vorgefertigte Bohrschablone wird am Kiefer des Patienten angebracht. Daraufhin werden die Implantatlager gebohrt und das sofort belastbare Implantat eingesetzt.

Dadurch, dass die Schleimhaut nicht mehr aufgeschnitten werden muss, minimieren sich die Einheilungskomplikationen. Das Zahnimplantat kann sofort mit der entsprechenden prothetischen Versorgung belastet werden, sodass der Patient die Praxis mit festsitzenden Zähnen und einer neu gewonnenen Lebensqualität verlassen kann.

Kurze Behandlungsdauer

Fehlende Zähne, die durch sofort belastbare Implantate ersetzt werden, bedeuten in Summe eine relativ kurze Behandlungsdauer. So brauchen erfahrene Implantologen für das Einsetzen von beispielsweise sechs Zahnimplantaten etwa 20 Minuten. Der Patient profitiert von der gewissenhaften und präzisen Planung im Vorfeld der Implantation, wodurch ihm das lange Warten und der Stress erspart bleiben.

Wann entscheidet man sich für sofort belastbare Implantate?

Wenn einzelne Zähne fehlen, die mittelfristig durch Implantate ersetzt werden sollen, fällt die Wahl in der Regel auf klassische Zahnimplantate. Spezielle Konzepte, die insbesondere bei zahnlosen Kiefern zum Einsatz kommen – wie beispielsweise das All-on-4-Konzept, welches feste Zähne an einem Tag verspricht –, erfordern die Implantation von sofort belastbaren Implantaten.

Wie der Name verrät, wird hier der Zahnersatz auf nur vier Implantaten befestigt und Sie gehen am Ende des Tages mit „neuen“ Zähnen nach Hause. Für eine ästhetische und sichere Lösung sind Zahnimplantate ohne Frage eine gute Wahl.

4.2 von 5 Sternen. 25 Bewertung(en).
Zum Bewerten bitte auf den gewünschten Stern drücken.

Vielen Dank für Ihre Bewertung!
Sie haben bereits abgestimmt!
Zuletzt aktualisiert am: 18.03.2022
Jetzt Spezialisten finden
Experten-Sprechstunde
Florian Draenert
Prof. Dr. Dr. Dr. Florian Draenert über:

Sofortimplantate

Unter Sofortimplantaten versteht man Implantate, die unmittelbar nach einer Zahnentfernung in den Kiefer eingesetzt werden. Das geht aber nicht immer. Wann es geht, beantwortet Prof. Dr. Dr. Dr. Florian Draenert, Mund-Kiefer-Gesichtschirurg aus München (Altstadt), in der Experten-Sprechstunde "Sofortimplantate".

MODERNE ZAHNMEDIZIN
EXZELLENT UND ERSCHWINGLICH