previous arrow
next arrow
Slider

Implantat-Arten
verschiedene Formen von Zahnimplantaten

Ursachen, die zu dem Verlust der natürlichen Zähne führen können, sind sehr vielfältig. Ganz gleich, wie es zu einer Zahnlücke gekommen ist: ein Zahnimplantat – egal welcher Art – ist die beste Wahl für einen Zahnersatz, da durch die beibehaltene Kaubelastung kein Knochenabbau zu befürchten ist.


Inhaltsverzeichnis

» Formen und Arten
» Durchmesser und Länge
» Alternativen zum Implantat

Welche Formen und Arten gibt es?

Zahnimplantate sind eine der fortschrittlichsten Methoden, um die Kaufunktion und eine ansprechende Ästhetik zu gewährleisten, wobei das Implantat die Funktion der natürlichen Wurzel übernimmt und die darauf sitzende Suprakonstruktion den eigentlichen Zahn ersetzt. Bei Implantaten unterscheidet man zwischen unterschiedlichen Arten und Formen:

Implantat-Formen

Zahnimplantate gibt es in verschiedenen Formen. Neben Schraubenimplantaten gibt es noch Implantat-Formen wie:

  • Zylinderimplantate (ohne Gewinde)
  • Stufenförmige Implantate (als Zylinder oder Schraube)
  • Konische Implantate (als Schraube oder Stufenzylinder)

Heutzutage werden in den meisten Fällen Implantate in Form einer Schraube genutzt. Innerhalb der Implantatformen kann man zudem noch zwischen einem einteiligen Implantat und zweiteiligem Implantat unterscheiden.

Implantat-Arten

Implantate gibt es verschiedenen Materialien und Größen. Zu den unterschiedlichen Implantat-Arten zählen z.B.:

  • Mini-Implantate
    Mini-Implantate sind schmaler und kürzer als die „normalen“ Zahnimplantate und werden üblicherweise nur eingesetzt, wenn die herkömmliche Variante nicht möglich ist.
  • kurze Implantate
    Kurze Zahnimplantate unterscheiden sich von Standardimplantaten lediglich durch ihre Länge. Während Standardimplantate etwa so lang wie eine natürliche Zahnwurzel sind, misst die Länge von kurzen Implantaten unter 10 mm.
  • schmale Implantate
    Diese Art von Implantaten wird bevorzugt im Frontzahnbereich eingesetzt. Da zu den Nachbarzähnen ein Mindestabstand von etwa 1,5 mm eingehalten werden muss, sind die Standardimplantate mit einem Durchmesser von mind. 3,3 mm hierfür zu breit.
  • Zygoma-Implantate
    Zygoma-Implantate stellen aufgrund ihrer Länge und Einsatzart eine Besonderheit unter den Zahnimplantaten dar. Die 5cm-langen Implantate werden in einem 45Grad-Winkel im Jochbein verankert.
  • Sofort belastbare Implantate
    Durch den Fortschritt in der Implantologie ist es heutzutage möglich, nach nur wenigen Stunden mit „neuen“ Zähnen von einer Behandlung nach Hause zu kommen. Besonders der minimalinvasive Eingriff trägt hierzu bei.
  • Einteilige Implantate
    Bei einteiligen Implantaten ist der Implantataufbau bereits in die Implantatschraube integriert. Dies ermöglicht eine schmalere Bauart, die besonders im Frontzahnbereich vorteilhaft ist.
  • Zweiteilige Implantate
    Bei den zweiteiligen Implantaten muss die Implantatschraube erst einheilen, bevor der Aufbau angepasst und eingebracht wird. Der spätere Zahnersatz lässt sich hierdurch besser in die Zahnreihen einpassen als es bei einem zweiteiligen Implantat der Fall ist.

Durchmesser und Länge der Implantate

Die einzelnen Durchmesser der Zahnimplantate, die in den Kiefer eingelassen werden, liegen in der Regel zwischen 3,3 mm und 5 mm. Die Längen der Implantate bieten sich je nach Knochenangebot zwischen 8 mm bis hin zu 15 mm an. Die Länge der Zahnimplantate wird durch die Beschaffenheit der Kieferknochen und die ausgehende Implantatsituation bestimmt. In der Regel werden 10 mm bis 15 mm lange Implantate genutzt. Bei einer guten Knochendichte sind auch kürzere Implantate ausreichend.

Alternativen zu den Implantat-Arten

Um die Zahnreihen wieder vollständig herzurichten, bieten sich alternativ zu Zahnimplantaten die bekannten klassischen Methoden wie Brücken oder herausnehmbarer Zahnersatz in Form einer Teil- oder Vollprothese. Es gibt aber auch noch die Möglichkeit der Kombination aus beidem. Der behandelnde Zahnarzt wird Ihnen hierbei gerne beratend zur Seite stehen.

4.7 von 5 Sternen. 14 Bewertung(en).
Zum Bewerten bitte auf den gewünschten Stern drücken.

Vielen Dank für Ihre Bewertung!
Sie haben bereits abgestimmt!
Zuletzt aktualisiert am: 25.02.2022
Jetzt Spezialisten finden
Experten-Sprechstunde
Sven Glindemann
Dr. Sven Glindemann, MMSc. (Harvard) über:

Zahnimplantate: Kosten und Behandlung

Was kosten Zahnimplantate? Wie ist der Ablauf, wenn ich mich dafür entscheide? Wie lange dauert die Behandlung und die Einheilzeit? Diese Fragen beantwortet Dr. Sven Glindemann, Zahnarzt aus Düsseldorf (Düsseltal), In der Experten-Sprechstunde "Zahnimplantate - Kosten und Behandlung".

MODERNE ZAHNMEDIZIN
EXZELLENT UND ERSCHWINGLICH