previous arrow
next arrow
Slider

Aufbau von Zahnimplantaten

Durch die langjährige Erfahrung in der Implantologie hat sich das Schraubimplantat heutzutage durchgesetzt. Es ist im Querschnitt kreisrund mit einem eingravierten Gewinde. Das Schraubimplantat bietet den Vorteil, dass es nur sehr wenig Platz im Kiefer in Anspruch nimmt, aber trotzdem einen sicheren Halt auf Grund der Symmetrie bietet.

Inhaltsverzeichnis

» Was versteht man unter Zahnimplantat?
» Verschiedene Implantat-Teile

Was versteht man unter Zahnimplantat?

Fällt der Begriff „Zahnimplantat“ denken die meisten an einen künstlichen Zahn, welcher die Position und Funktion eines verlorengegangenen Zahns übernimmt. Im Grunde ist dies auch korrekt, doch während umgangssprachlich „Zahnimplantat“ den Implantatkörper, -aufbau und die -krone umfasst, bezeichnet Zahnimplantat fachlich nur den Implantatkörper, der als künstliche Zahnwurzel im Kieferknochen verankert wird.

Verschiedenen Implantat-Teile

Es werden in der Implantologie sowohl einteilige als auch zweiteilige Zahnimplantate verwendet. Während das häufiger verwendete zweiteilige Implantat aus separatem Implantatkörper und -aufbau besteht, sind beim einteiligen Implantat (oftmals bei Keramikimplantaten) der Körper und der Aufbau aus einem Stück gefertigt.

Implantatkörper

Der Implantatkörper wird als künstliche Zahnwurzel in den Kieferknochen eingedreht oder in manchen Fällen eingeklopft. Durch das Gewinde findet das Zahnimplantat sofort Halt im Knochen, und durch die vergrößerte Oberfläche kann das Implantat sicherer mit dem umliegenden Knochen verwachsen.

Implantataufbau

Auf dem Implantatkörper wird durch eine kleine Schraube der Implantataufbau (Abutment) befestigt. Dieser ragt aus der Schleimhaut heraus und dient nach erfolgreicher Einheilung als Befestigungsgrundlage für den sichtbaren Zahnersatz, die Suprakonstruktion. Dadurch, dass der Aufbau und die Suprakonstruktion erst zu einem späteren Zeitpunkt angebracht werden, kann der Implantatkörper ohne Belastung einwachsen, wodurch das Schmerzaufkommen reduziert wird. Beim einteiligen Zahnimplantat fehlt dieser Vorteil.

Suprakonstruktion

Die Suprakonstruktion bezeichnet den sichtbaren Teil des Zahnersatzes, also die Implantatkrone. Nach erfolgreichem Verwachsen des Implantats mit dem Knochen kann nun die Suprakonstruktion (implantatgetragener Zahnersatz) mit dem Implantataufbau verschraubt oder aufzementiert werden.

5.0 von 5 Sternen. 10 Bewertung(en).
Zum Bewerten bitte auf den gewünschten Stern drücken.

Vielen Dank für Ihre Bewertung!
Sie haben bereits abgestimmt!
Zuletzt aktualisiert am: 29.03.2022
Jetzt Spezialisten finden
Experten-Sprechstunde
Dr. Sven Glindemann, MMSc. (Harvard) über:

Zahnimplantate: Kosten und Behandlung

Sven Glindemann
Dr. Sven Glindemann, MMSc. (Harvard) über:

Zahnimplantate: Kosten und Behandlung

Was kosten Zahnimplantate? Wie ist der Ablauf, wenn ich mich dafür entscheide? Wie lange dauert die Behandlung und die Einheilzeit? Diese Fragen beantwortet Dr. Sven Glindemann, Zahnarzt aus Düsseldorf (Düsseltal), In der Experten-Sprechstunde "Zahnimplantate - Kosten und Behandlung".

Lesen Sie den kompletten Beitrag

MODERNE ZAHNMEDIZIN
EXZELLENT UND ERSCHWINGLICH