Ihr Patienten-Portal
für Zahnimplantate

Zahnimplantate:Arztsuche

Was kosten Mini-Implantate?

Wie der Name bereits verrät sind Mini-Implantate im Vergleich zu gängigen Zahnimplantaten kleiner. Sie besitzen einen reduzierten Durchmesser von unter 3mm und gehören auf Grund des bereits integrierten Implantataufbaus (Abutment) zu den einteiligen Implantatsystemen. Sie kommen überwiegend bei der Fixierung von Prothesen sowie bei der Versorgung mit Einzelzahnimplantaten oder als provisorische Implantate zum Einsatz. Was Mini-Implantate kosten? Wir geben Ihnen gerne einen Überblick.

Mini-Implantate sind vergleichsweise günstig. Ein einzelnes Mini-Implantat inklusive der Kosten für Diagnostik, Honorar und Zahnersatzfertigung ist bereits ab 1.100–1500€ erschwinglich. Diese Kostenersparnis im Gegensatz zu zweiteiligen Titanimplantaten ist auf unterschiedliche Gründe zurückzuführen:

  • kostengünstige Produktion
  • vereinfachte Implantation
  • preiswerte Zahnersatzfertigung

Einsparung von Produktionskosten

Die Fertigungskosten einteiliger Implantate sind erheblich niedriger als die von zweiteiligen Implantat-Systemen. Der prinzipielle Aufbau des Mini-Implantats ist viel einfacher gehalten und verursacht in der Herstellung wenig Aufwand. Zudem verfügen Mini-Implantate bereits über ein Aufbauteil, wodurch bei der Behandlung weitere Leistungen des Behandlers eingespart und die allgemeinen Kosten für ein Mini-Implantat senkt werden. Auch da Implantat-Material, das in der Regel Titan ist, reduziert die Produktionskosten zusätzlich.

Auch die Herkunft von Mini-Implantaten hat Ersparnispotenzial. Viele namhafte Implantathersteller produzieren keine Mini-Implantate, weshalb deren Fertigung auf Nischenanbieter oder spezialisierte Hersteller fällt. Auf Grund dieser Umstände liegt der Markpreis für ein Miniimplantat bei den meisten Anbietern bei ca. 100€.

Mini-Implantate

Mini-Implantate

In der Experten-Sprechstunde "Mini-Implantate" beantwortet Frau Natalie Wergiles, Zahnärztin aus Köln, Fragen von Patienten hinsichtlich der Versorgung mit Mini-Implantaten. mehr...

Zum Profil von Natalie Wergiles / Patienten-Empfehlungen

 

Vereinfachte Implantation

Mini-Implantate lassen sich durch einen minimal-invasiven Eingriff, der keine großflächige Öffnung der Schleimhaut erfordert, einbringen. Dies spart Kosten für operative Aufwendungen ein. Gegenüber zweiteiligen Implantaten ergeben sich Preise unter 200€ pro Implantat. Ein weiterer Vorteil ist die sofortige Belastungsfähigkeit des Implantats und der mögliche Verzicht auf einen Knochenaufbau. Denn auch bei fortgeschrittenem Kieferknochenabbau können Miniimplantate noch sicher verankert werden.

Ersparnis bei der Zahnersatzfertigung

Die bereits integrierten und konfektionierten Aufbauteile wie das Kugelkopflager oder der Pfostenaufbau senken die Kosten für Mini-Implantate immens. Dies hat zur Folge, dass auf teure Individualprothetik mit Werkstoffen wie Keramik oder Gold verzichtet werden kann.

Ausgehend von einer bestehenden Zahnlosigkeit ergeben sich Gesamtkosten für ein einzelnes Miniimplantat im Frontzahnbereich von ca. 1100-1500€. Hingegen der herausnehmbarer Zahnersatz auf ca. 4-5 Mini-Implantaten mit etwa 2500-3800€ berechnet wird.

Aus welchen Faktoren sich diese Preise im Einzelnen zusammensetzen, können Sie in dem Kapitel Kosten für Zahnimplantate nachlesen.

Spezialisten für Mini-Implantate

Hier finden Sie unsere bundesweite Arztsuche mit Spezialisten für Mini-Implantate

> Spezialisten für Mini-Implantate

Ihre Bewertung wurde hinzugefügt...

3.7 von 5 Sternen. 139 Bewertung(en). Zum Bewerten bitte auf den gewünschten Stern drücken.