Ihr Patienten-Portal
für Zahnimplantate

Zahnimplantate:Arztsuche

Zahnimplantate - Kostenübernahme

Die Kosten für ein Zahnimplantat setzen sich aus verschiedenen Faktoren zusammen. Dazu gehören der Aufwand und die Schwierigkeit der Operation, die verwendeten Materialen sowie die mehr oder weniger umfangreichen prothetischen Leistungen. Die Höhe der Eigenanteilskosten ist dabei von der jeweiligen Versicherung abhängig.

Da Zahnimplantate selbst eine reine Privatleistung und nicht im Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenkassen enthalten sind, werden die Kosten für eine komplette Behandlung, sowohl Zahnimplantate als auch Zahnersatz, nur in seltenen Fällen und unter spezieller Begutachtung, übernommen (siehe: Kassenpatienten)

Für gesetzlich versicherte Patienten gibt es seit 2005 einen Festzuschuss von der Krankenkasse. Dieser Festzuschuss betrifft jede Art von Zahnersatz, ob Brücke oder Zahnimplantat. Da der Festzuschuss jedoch befundabhängig ist deckt er meistens nur die Regelversorgung ab.

Im Leistungskatalog der privaten Versicherungen (siehe: Privatpatienten) ist die Behandlung mit Zahnimplantaten grundsätzlich enthalten. Durch die Vielzahl von Tarifen variiert jedoch die Höhe der Zuschüsse.

Aufgrund dessen ist es durchaus ratsam eine Zahnzusatzversicherung abzuschließen, um die Höhe der Eigenanteilskosten so gering wie möglich zu halten.

Ihre Bewertung wurde hinzugefügt...

4.2 von 5 Sternen. 4 Bewertung(en). Zum Bewerten bitte auf den gewünschten Stern drücken.